Ihrer Schönheit zuliebe...
Kostenlose Info06221-5886844

Wenn Cremen allein nicht mehr reicht: Hautverjüngung per Laser

Mit zunehmenden Jahren verliert die Haut leider ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern. Dann geht es mit der Festigkeit und der Elastizität bergab, es zeigen sich zunächst Fältchen, später Falten. Beschleunigt wird dieser natürliche Alterungsprozess noch durch ausgiebige Sonnenbäder und Lifestyle-Sünden wie Rauchen oder zu viel Alkohol. Doch es gibt nicht nur schlechte Nachrichten. Auf der anderen Seite verbessert sich nämlich nicht nur die Wirksamkeit von Kosmetikprodukten stetig. Auch die Entwicklung in der ästhetischen Medizin schreitet ständig voran. So können inzwischen zum Beispiel viele Hautschäden mit Laserlicht behandelt werden. Sie drehen die Lebensuhr oft um Jahre zurück – zumindest optisch.

Vor allem lichtbedingte Hautschäden lassen sich mit dem Laser hervorragend behandeln. In einem Arbeitsgang können dabei gleich mehrere Problemfelder angegangen werden. So mildert das Lasern zum Beispiel feine Fältchen, während es gleichzeitig Poren verkleinern und die Haut straffen kann. Voraussetzung für ein perfektes Ergebnis ist jedoch immer, dass die Ausstattung der Behandlungsräume für Laserbehandlungen, wie im Laserzentrum Heidelberg, stets auf dem neuesten Stand ist und dass das Personal medizinisch einwandfrei qualifiziert ist.

Wenn das gegeben ist, können die Lasergeräte noch ganz andere Schönheitsmakel beseitigen. Denn das hochreine Licht der Laser bekämpft auch mit gutem Erfolg Hautrötungen und Altersflecken sowie Warzen und Muttermale. Bei Letzteren allerdings gilt, dass vorher abgeklärt werden muss, dass sie gutartiger Natur sind. Wenn hier grünes Licht gegeben ist, dann darf der Laser nicht nur im Gesicht, sondern natürlich auch auf der Körperhaut eingesetzt werden.

Bevor der Erfolg einer Laserbehandlung im Heidelberger Laserzentrum sichtbar wird, können ein bis zwei Wochen vergehen. Dann aber setzt neben der Sofortwirkung auch noch ein Langzeiteffekt ein. Der Laserbehandlung wird nämlich nachgesagt, dass sie die Kollagenproduktion der Haut ankurbelt – eine wichtige Voraussetzung für verjüngte und frische Haut.